Die ersten drei Monate des Jahres sind um – Rückblick

über Meine Vorsätze und Ankündigungen

Hallöchen ihr Lieben,

das erste Viertel dieses Jahres ist nun um und ich wollte die Gelegenheit nutzen um zurück zu schauen was ich von meinen Vorsätzen bisher erreicht habe.

1. Mehr Zero Waste im Alltag

Nun, das mit der Naturkosmetik klappt mittlerweile ganz gut, auch verbrauche ich dank Roggenmehl und saurer Rinse weit weniger Wasser als vorher. Viele meiner alten Kosmetikprodukte neigen sich langsam dem Ende zu und werden durch neue und umweltfreundlichere Produkte ausgetauscht. In verschiedenen Bereichen bin ich noch dabei einen Kompromiss zu finden, aber generell bin ich auf einem sehr gutem Weg.

2. Ausziehen

Die Wohnungssuche ist alles andere als ein Zuckerschlecken, trotzdem habe ich nächste Woche einen Besichtigungstermin für eine viel versprechende Wohnung, bin mal gespannt wie das wird. Auch hier bin ich dabei und der Punkt befindet sich in Arbeit. Ich hoffe ihn bald auch abhaken zu können.

3. Aussortieren

Hach ja. Die Sache mit den zu vielen Gegenständen. Momentan habe ich das Gefühl, dass egal wie viel ich auch spende, verkaufe oder verschenke noch kein Ende in Sicht ist. Das Zimmer leer sich zwar irgendwie aber dennoch lauert noch überall viel zu viel Besitz. (Mehr dazu in diesem Artikel) Trotzdem werde ich unermüdlich weiter daran arbeiten, und habe mittlerweile auch meine Freund*innen  dazu eingeladen mir dabei zu helfen. Zu zweit mistet es sich einfach leichter aus. Auch mit dem Project 333 werde ich weiter machen, auch wenn ich durch die anhaltende Kälte noch nicht zu meinen Frühlingsklamotten wechseln konnte.

4. Das obligatorische SuB Abbauen

Was soll ich sagen, irgendwie habe ich in letzter Zeit deutlich mehr Bücher auf den SuB gelegt, als welche runtergewandert sind. Aber ich gebe nicht auf und nehme es mir natürlich weiterhin vor. In Zukunft hoffentlich mit größerem Erfolg….

5. Weiter Bloggen

Nun ja, ich bin hier… Auch wenn der Blog unter der Abizeit etwas leiden musste habe ich immer noch großen Spaß daran. Allerdings muss ich mich nach einer Methode umsehen das Bloggen besser in meinen Alltag zu integrieren, damit der Zeitaufwand nicht zur Belastung wird.

So das was mein Zwischenstand was die guten Vorsätze angeht. Was ist mit euch? Habt ihr schon aufgeben oder seid ihr noch fleißig dabei?

Eure Antonia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s