Endlich produktiv mit der Pomodoro-Technik

Hallöchen ihr Lieben,

ich bin gerade dabei meinen Geburtstag zu planen und alles mögliche zu organisieren. Trotzdem möchte ich die Zeit nutzen und euch von einer tollen Technik zum Produktiv werden erzählen. Dank der sogenannten Pomodoro Technik habe ich in den letzen Wochen so viel erreicht wie selten zuvor, und ich möchte die Methode gerne mit euch teilen.

Das Prinzip ist denkbar simple:

Man nehme einen Timer oder eine beliebige Eieruhr und stellt sich 25 min ein. Diese 25 Minuten nutzt man dann um konzentriert und frei von Ablenkung zu arbeiten. Nach einer 25 Minuten Einheit, macht man 5 Minuten Pause um ein wenig zu entspannen und den Kopf frei zu kriegen. Nach der vierten Arbeitseinheit macht man dann eine längere Pause von 15 bis 20 min.

Ich schreibe mir in der ersten Arbeitseinheit immer erstmal eine möglichst kleinschrittige To – Do Liste. Diese enthält dann alle Sachen, und seien sie noch so banal, die im Laufe des Tages erledigt werden müssen. Dann überlege ich mir wie lang die Tätigkeiten dauern und mache mir eine grobe Einteilung in welcher Phase ich was erledigen möchte.

Die Erfahrung der letzten Wochen hat gezeigt, das es nützlich ist sich möglichst viele kleine Dinge aufzuschreiben – also zum Beispiel: Bücher zurück ins Regal räumen statt Zimmer aufräumen. Wenn man viel wegstreichen kann, gibt einem das ein gutes Gefühl und man geht motivierter an die nächsten Aufgaben. Außerdem funktioniert die Methode für mich besser, wenn ich mir für jede Phase etwas zu wenig vornehme und dann schneller fertig bin, als es alles in letzter Sekunde noch fertig zu machen.

An sich bräuchte man für die Pomodoro – Technik nichs anderes als ein Blatt und einen Stift für die To – Do Liste und irgendeine Art von Stoppuhr. Ich verwende meistens diese Website, die für mich die Arbeits – und Entspannungsphasen verwaltet. Hinzukommt, das es meine Produktivität deutlich steigert, wenn ich mein Handy auf stumm schalte und es nur in den Pausen benutze.

Mir hat diese Methode sehr weiter geholfen, und ich konnte so an einem Abend bis zu vier Rezensionen fertigstellen, anstatt wie sonst immer nur eine. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit der Pomodoro – Technik gemacht oder hat ein anderes tolles Produktivitätsprinzip?

Eure Antonia

Advertisements

5 Gedanken zu “Endlich produktiv mit der Pomodoro-Technik

  1. Huhu,
    von dieser Technik höre ich heute zum ersten Mal. So faul wie ich manchmal bin, könnte mir das vielleicht sogar helfen. Eigentlich will ich nämlich am Montag meine Hausarbeit abgeben, aber so wirklich will es da nicht vorwärts 😀 oder eben nur sehr schleppend.
    Danke fürs vorstellen. Ich probier das auf jeden Fall mal aus.
    Liebe Grüße
    Lee.

    Gefällt mir

    1. Hallöchen,
      hat es geklappt mit der Hausarbeit? Und hat die Methode für dich funktioniert? Ich bin von Natur aus sehr faul und Meisterin im Prokrastinieren. Aber ab und zu muss ich doch mal was tun, und dafür gibt es in Zukunft dann Pomodoro 🙂

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Gefällt 1 Person

      1. Huhu,
        leider hat es nicht so ganz geklappt. Sitze immer noch daran, aber es geht vorwärts! Immerhin etwas also.
        In die Methode habe ich nicht wirklich reingefunden, einfach weil ich nicht unterbrechen will, wenn ich es denn einmal geschafft habe in einen Schreibfluss zu kommen^^ Aber vielleicht versuche ich es die Tage noch einmal.

        Gefällt mir

  2. Schön, dass das momentan so viele für sich entdecken und es für dich auch klappt. Ich mache es etwas weniger konsequent mit der App „Forest“ und stelle mir auch da einen Zeitraum ein, in dem ich konzentriert arbeiten möchte und die Finger vom Handy lassen muss und danach mache ich dann kurz Pause. Ich sollte aber wirklich anfangen, mir die Pausen auch zu timen, die dauern nämlich immer zu lang 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s